Supertrumpf

Supertrumpf für 2 oder mehr Mitspieler

Alle Karten werden gemischt und gleichmäßig an die Spieler ausgeteilt.

Jeder Spieler nimmt seinen Stapel derart in die Hand, dass er nur die oberste Karte sehen kann. Der Startspieler wählt eine der fünf Kategorien auf der Karte oder die maximale Ersparnis aus, liest deren Wert vor und die Mitspieler vergleichen reihum ihre Angaben. Wer den höchsten Wert nennt, erhält die obersten Karten der anderen, steckt diese unter  seinen Stapel und ist nun an der Reihe. Bei Gleichstand werden die Karten in die Mitte gelegt und in der folgenden Runde mit ausgespielt.

Es wird so lange gespielt, bis ein vorher festgelegtes Zeitlimit erreicht ist oder jemand alle Karten in seinem Stapel hat. Wer am Ende alle oder die meisten Karten hat, ist der Sieger.

Quartett

Quartett für mindestens 3 Mitspieler

Das Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Quartette zu sammeln.

Ein Quartett bilden jeweils die 4 gleichen Karten einer Reihe (z.B. die 4 Asse, die 4 Könige,…). Zunächst werden die 32 Spielkarten (ohne Woki- und GA-Karte) gut gemischt und gleichmäßig verteilt, bis keine mehr übrig ist. Links vom Geber sitzt der Startspieler und beginnt, indem er einen beliebigen Mitspieler nach einer Karte fragt, die ihm zur Komplettierung eines Quartetts fehlt. Hat der Gefragte die gesuchte Karte, händigt er diese dem Fragenden aus. Dieser ist so lange am Zug, bis jemand die verlangte Karte nicht hat. Dann ist der zuletzt erfolglos Gefragte als Frager an der Reihe und so fort. Sobald ein Spieler ein Quartett komplett gesammelt hat, legt er es vor sich ab.

Das Spielende ist erreicht, wenn alle Quartette offen ausliegen.

Gewinner ist, wer die meisten Quartette kombinieren konnte.