Zebulon

[mappress mapid=“74″ width=“100%“ adaptive=“true“]

WOKI – Bonns grösste Leinwand

Hier geht´s direkt zum aktuellen Kinoprogramm.

 

WOKI Filmpalast und Atelier
Bertha-von-Suttner-Platz 1-7

[mappress mapid=“75″ width=“100%“ adaptive=“true“]

Gasthaus Rheinlust

[mappress mapid=“57″ width=“100%“ adaptive=“true“]

Lime Lounge

[mappress mapid=“63″ width=“100%“ adaptive=“true“]

Kurzlebig

[mappress mapid=“60″ width=“100%“ adaptive=“true“]

Himmel & Hölle

[mappress mapid=“58″ width=“100%“ adaptive=“true“]

 

Carpe Noctem

Das Carpe Noctem ist der traditionelle Studentenclub Bonns und für viele Stammgäste eine Institution. Seit 1994 öffnet es seine Pforten, um den nächtlichen Vergnügungsbedarf zu stillen und gehört damit zu einem der ältesten existierenden Diskotheken Bonns. Neben der längsten Theke der Stadt bietet das Carpe eine breite musikalische Ausrichtung. Je nach Wochentag gibt es von Elvis bis heute nur die feinsten Klänge aufs Trommelfell. So hat man an einem Tag das Gefühl auf einer öffentlichen Privatparty zu sein, am anderen auf einer klassischen Indieparty und wieder an einem anderen, auf dem alljährlichen Freibierfest der bayerischen Braufakultät Weihenstephan.

CarpeNoctemVon der Aufmachung her ist das Carpe gemütlich studentisch gehalten. In einem Säulensaal, welcher in schwarz-rot gehalten ist, befinden sich neben der Tanzfläche, der Bar und diversen Sitzmöglichkeiten drei Lehmacher Kickertische, um sich erquickendem Tischfußball hinzugeben.

Der Reiz des Carpes ist, dass sich Perlen-Paulas, Disco-Stews und Rock-Alphatiere an der Bar liebevoll zuprosten können. Kurz, die Unkompliziertheit und Offenheit des Ladens macht ihn zu einem unausweichlichen Anlaufpunkt der Bonner Clubkultur…

Brauhaus Bönnsch

[mappress mapid=“48″ width=“100%“ adaptive=“true“]