Lesungen in Bonn

Lesung

nix zu sehen

Spielevents in Bonn

Spiele

nix zu sehen

Konzerte

Konzerte

nix zu sehen

Tanzen und Feiern in Bonn

Party

nix zu sehen

General Anzeiger Bonn berichtet:

Pünktlich zur Erscheinung des Bonner Kneipenquartetts erscheint heute ein Artikel im General Anzeiger Bonn.: http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/Wer-hat-den-laengsten-Tresen-article1176182.html

Das Quartett kaufen

Das Bonner Kneipenquartett kannst Du beim Studentenwerk Bonn ansehen, anfassen und kaufen.

In dessen Cafeterien liegen Ansichtsexemplare aus, die Du gerne in die Hand nehmen darfst.

 

Eine der folgenden Verkaufsstellen wird ganz in Deiner Nähe sein:

Der Gutscheinwert jedes Spiels liegt bei über 150,- € und der ganze Spaß kostet nur 9,90 €.

 

Die Geschichte einer Schnapsidee

Sascha Foerster hat in seinem Blog eine kleine Hintergrundgeschichte zum Bonner Kneipenquartett geschrieben:
http://www.saschafoerster.de/2013/10/das-bonner-kneipenquartett-die-geschichte-einer-schnapsidee/

Letzte Vorbereitungen, erste Bilder

So sieht´s ab Montag beim Studentenwerk auf diversen Theken in der ganzen Stadt aus:

vier AufstellerEines dieser technischen Meisterwerke genauer betrachtet:

Aufsteller näher

Die Verkaufsstellen sind mit den Aufstellern und Spielen versorgt; alles ist bereit gestellt für Montag.

Wir freuen uns schon und können kaum erwarten, dass es los geht.

Supertrumpf

Supertrumpf für 2 oder mehr Mitspieler

Alle Karten werden gemischt und gleichmäßig an die Spieler ausgeteilt.

Jeder Spieler nimmt seinen Stapel derart in die Hand, dass er nur die oberste Karte sehen kann. Der Startspieler wählt eine der fünf Kategorien auf der Karte oder die maximale Ersparnis aus, liest deren Wert vor und die Mitspieler vergleichen reihum ihre Angaben. Wer den höchsten Wert nennt, erhält die obersten Karten der anderen, steckt diese unter  seinen Stapel und ist nun an der Reihe. Bei Gleichstand werden die Karten in die Mitte gelegt und in der folgenden Runde mit ausgespielt.

Es wird so lange gespielt, bis ein vorher festgelegtes Zeitlimit erreicht ist oder jemand alle Karten in seinem Stapel hat. Wer am Ende alle oder die meisten Karten hat, ist der Sieger.

Quartett

Quartett für mindestens 3 Mitspieler

Das Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Quartette zu sammeln.

Ein Quartett bilden jeweils die 4 gleichen Karten einer Reihe (z.B. die 4 Asse, die 4 Könige,…). Zunächst werden die 32 Spielkarten (ohne Woki- und GA-Karte) gut gemischt und gleichmäßig verteilt, bis keine mehr übrig ist. Links vom Geber sitzt der Startspieler und beginnt, indem er einen beliebigen Mitspieler nach einer Karte fragt, die ihm zur Komplettierung eines Quartetts fehlt. Hat der Gefragte die gesuchte Karte, händigt er diese dem Fragenden aus. Dieser ist so lange am Zug, bis jemand die verlangte Karte nicht hat. Dann ist der zuletzt erfolglos Gefragte als Frager an der Reihe und so fort. Sobald ein Spieler ein Quartett komplett gesammelt hat, legt er es vor sich ab.

Das Spielende ist erreicht, wenn alle Quartette offen ausliegen.

Gewinner ist, wer die meisten Quartette kombinieren konnte.

Spleen

Der Spleen ist die älteste Studentenkneipe in Poppelsdorf. Seit mehr als 30 Jahren bietet der Laden an der Rückseite des Botanischen Gartens (Am Botanischen Garten 20) ein urgemütliches Ambiente und ausgewählte Fass- und Flaschenbiere zu günstigen Preisen. Nah dran an den umliegenden Wohnheimen trifft man hier abends Studis aller Fächer aus der Südstadt, Poppelsdorf und Kessenich. Ein monatliches Aktionsbier, Kickerturniere und Liveveranstaltungen sorgen außerdem für Abwechslung. Täglich von 19.30 bis 1.00 Uhr ist der Spleen für euch geöffnet. Mehr Informationen findet ihr unter www.spleen-bonn.de.

 

[mappress mapid=“41″ width=“100%“ adaptive=“true“]

Babel

[mappress mapid=“37″ width=“100%“ adaptive=“true“]

Bar Ludwig

[mappress mapid=“38″ width=“100%“ adaptive=“true“]